Heads and Voices
Benefizveranstaltung für Frauen
in Afghanistan

Anlässlich des internationalen Mädchentages am 11. Oktober 2022, wird mit der interdisziplinären Performance “The Voice of Women” zusammen mit Suraya Pakzad, Gründerin der Voice Of Women Organisation in Afghanistan und Kerstin Plehwe, Mitbegründerin und Vorstand der Voice of Women Foundation in Deutschland, auf die weiterhin dramatische Situation der Frauen in Afghanistan aufmerksam gemacht und dabei zu Spenden aufgerufen.

1-1024x576.jpg

„The Voice of Women“ ist eine experimentelle Performance mit Cello, elektronischem Sound, Sprache und Malerei. Es werden darin fünf Frauen porträtiert, die so mutig sind, ihr Leben für Gleichberechtigung, Respekt und Freiheit einzusetzen. Die augenblickliche Situation in Afghanistan zeigt uns mehr denn je, wie dringend der Umgang mit diesen Themen ist.

Gesprochene Worte . Judith Evers
Malerei . Ilona Ottenbreit
Cello . Eva Freitag
Sound . Florian Tippe

Diese Veranstaltungsreihe wird wie folgt fortgesetzt:

15.10.22

im STRAZE, Greifswald

23.11.22

im Kunstmuseum Bonn

Weitere Informationen: www.headsandvoices.com